Infos über den Solarschwindel

Am 11. 8. 2010 schloß Rainer Hoffmann seine solarkritischen Webseiten. Als Grund gab er an, daß die „willkürlichen und politisch-motivierten Verfolgungen seiner Person unerträglich geworden waren und unvermindert andauern“.

Am selben Tag wurde er aus einer Ordnungshaft durch „familiäres Geld“ ausgelöst“, in die er am 5. 8. 2010 verbracht worden war. Aus seiner Sicht „wegen der 3. Aufdeckung von solaren Lügen anderer Personen und Institutionen“.

Weitere Infos:
http://solarresearch.org/wp/

http://de.wikimannia.org/Rainer_Hoffmann

http://de.wikimannia.org/Solarkritik.de

http://falschbeschuldigung.org/Rainer_Hoffmann

http://solarkritik.wordpress.com/

http://www.wahrheiten.org/blog/2010/08/20/solarstrom-schafe-alle-bezahlen-fuer-diese-idiotie/

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Infos über den Solarschwindel

  1. DIE WELT stellt fest …

    Atomausstieg offenbart den Irrsinn des Solarstroms

    Wer den Atomausstieg finanzieren will, kann es sich nicht leisten, die teuere und uneffiziente Solarenergie zu subventionieren.

    Die deutschen Solarstrom-Produzenten haben die Verbraucher bereits mit Kosten von mehr als 85 Milliarden Euro belastet, obwohl sie zur stabilen Stromversorgung fast nichts beitragen.

    Zum Artikel: http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13141682/Atomausstieg-offenbart-den-Irrsinn-des-Solarstroms.html

  2. Gerade in diesem Winter wurde der zunehmend wichtige und unabhängig machen Beitrag der Solarenergie bewiesen . . ; wenn es richtig ist, daß die zunehmend schnellere Amortisierung durch steigende Effizienz finanziell bei 9 -10 Jahren liegt und CO-2 oder Energiebilanz-bezogen bei rd. 6 Jahren, ist das eine vertretbare und vernüftige Sache.

    Wenn es andere, günstigere Generatoren gibt, wie individuell aufzustellende Windturbinen – die nicht zufällig aus dem Bewußtsein und dem Markt verdrängt werden , da sie der Kontrolle der Monopolwirtschaft aufheben – oder gar auf Basis der sog. „Freien Energie“ ist das nur zu begrüßen.

    Doch wer eventuelle Irrungen und Wirrungen bezüglich der Energietechnologie- und -Versorgung zur Propagierung der AKW-Industrie nutzt oder tatsächliche oder vermeintliche Fehlentscheidungen und Schwierigkeiten einsetzt gegen den schrittweisen Abbau der – ebenfalls ohne Unfall andauernd massenhaft RADIOAKTIVE Stoffe in die Biosphäre bringende ! – Kohlekraftwerke, Öl- und Gas-Exploration (s. http://www.wdr5.das-radioaktive-Geheimnis-der-Öl-und-Gasindustrie) der ist selbst verwirrt, – oder korrupt oder kriminell, wie zumindest ein Teil der Entscheidungsträger aus dem Bereich der sog. Atommafia – dem nuklear-„wissenschaftlich“-industriellen Machtkomplex – die auch in Deutschland zusätzlich den andauernden Grundgefahren und -Verseuchungen „unglaubliche“ profit-orientierte Zusatzrisiken in Kauf genommen haben (s. http://www.100-gute-Gruende.de [-gegen-Atomkraft]; zB. Stichwort BORSÄURE !)

    Zur Grundaufklärung über den Grund und die Folgen der „Normalverseuchung“ s. bspw. http://www.desert-greening.com oder über Antiquariat von Prof. Ernest STERNGLASS „Radioaktive Niedrigststrahlung“ (sei tden 70ern !) oder div. Arbeiten von OTTO-HUG-Institut München )

    Unter desert-greening wird u.a. dargestellt, wie Radioaktivität das Wüstenklima begünstigt und expandiert, und wie die aus diesem Zusammenhang gewonnenen Erkenntnisse für das Gegenteil, – die Beregnung und Begrünung der Wüste eingesetzt werden !

    • Berti Ducks: „Gerade in diesem Winter wurde der zunehmend wichtige und unabhängig machen Beitrag der Solarenergie bewiesen …“

      Ich bitte um Erläuterung, warum grad im Winter.

      Berti Ducks: „wenn es richtig ist, daß die zunehmend schnellere Amortisierung durch steigende Effizienz finanziell bei 9 – 10 Jahren liegt und CO-2 oder Energiebilanz-bezogen bei rd. 6 Jahren, ist das eine vertretbare und vernüftige Sache.“

      Ja, wenn es denn richtig wäre.

      Berti Ducks: „… wer eventuelle Irrungen und Wirrungen bezüglich der Energietechnologie- und -Versorgung zur Propagierung der AKW-Industrie nutzt oder tatsächliche oder vermeintliche Fehlentscheidungen und Schwierigkeiten einsetzt gegen den schrittweisen Abbau der – ebenfalls ohne Unfall andauernd massenhaft RADIOAKTIVE Stoffe in die Biosphäre bringende ! – Kohlekraftwerke, Öl- und Gas-Exploration …“

      Wo von vorne bis hinten gelogen wird, kann man nicht mehr von „eventuellen Irrungen und Wirrungen“ oder „Schwierigkeiten“ sprechen und auch keinen Grund mehr erkennen, Wind- und Solar oder Kohle als Alternative zur Kernenergienutzung zu propagieren.

  3. Heute erhielt ich folgenden E-Post-Rundbrief von Rainer Hoffmann, dem Betreiber von Solarkritik.de:

    Hallo verehrte Leserin und veehrter Leser von SOLARKRITIK.DE,

    mittlerweile befinde ich mich im Ausland, um mich den willkürlichen und nachweislich grungesetzwidrigen Strafverfolgungen durch die NRW-Justizbehörden zu entziehen. Mehr dazu können Sie hier lesen:

    Solarkritiker flüchtet vor deutscher Justiz ins Ausland

    Ich habe meine Webseiten SOLARKRITIK.DE am 30.11.2012 abgeschaltet, weil es für mich unerträglich geworden ist, die „Prügel“ für meine solar-, klima und justizkritischen Wahrheiten zu kassieren. Auch alle meine Videos sind von mir gelöscht worden, und auch mein Facebook- und Twitter-Account.

    Leider besonders unerträglich sind für mich die aktuell-laufenden Aufforderungen von Menschen und vermeintlichen Unterstützern geworden, die mich auffordern, doch mit meiner solar- und klimakritischen Aufklärungsarbeit trotzdem unbedingt weiterzumachen.

    Denn diese Menschen sollten bitte folgendes berücksichtigen:
    Es war und ist aber für mich schwierig, meine Aufklärungsarbeit weiterhin zu praktizieren, wenn die gleichen Menschen sich „hinter Bäumen“ regelrecht verstecken, während ich gleichzeitig und auf Dauer die „Prügel“ für meine Aufklärungsarbeit einstecken muss.

    Damit Sie mich nicht falsch verstehen: Um womöglich nicht ausreichend-eingegangene Spendengelder geht es mir dabei nicht.

    Letzendlich ist meine gesamte Existenz von den Justizbehörden in NRW über einen Zeitraum von über 10 Jahren komplett vernichtet worden, ohne dass grundgesetzliche Rechte (Grundrechte) des Einzelnen in meinem Fall von Juristen und Richtern Berücksichtigung gefunden hätten, obwohl das Grundgesetz eigentlich solche Zustände aus historischen Gründen verhindern sollte.

    Die Rechtswirklichkeit sollte deshalb JEDEN nachdenklich stimmen, welches „Rechtssystem“ in Deutschland in der Wirklichkeit praktiziert wird. Leider merken es viele erst, wenn sie auch Opfer dieses dubiosen Systems geworden sind.

    Deshalb wurde es für mich Zeit, dieses Land umgehend zu verlassen, denn ich hatte am 13.11.2012 bei der Zwangsräumung den Beweis für meine langjährige Vermutung für dieses „dubiose Rechtssystem“ erhalten, was mein damailiges Videotagebuch Nr. 14 unmissverständlich dargelegt hatte.

    Und die aktuellen Publikationen im Fall Gustl Mollath zeigen nur zu deutlich auf, dass mein Fall keine Ausnahme darstellt.

    Mehrere Telefonate, die ich mit Gustl Mollath aktuell in den letzten Tagen führen durfte, haben mir gezeigt, dass es zahlreiche Parallelen zwischen dem Fall Gustl Mollath und meinem Fall gibt, und dass der Mensch Gustl Mollath deckungsgleiche und gleichartige kompromisslose Auffasssungen über „Recht und Gerechtigkeit“ besitzt, was ihm wohl auch in gleicher Weise zum Verhängnis geworden ist, wie mir.

    Diese Auffassungen über „Recht & Gerechtigkeit“ gilt es aber trotzdem in Zukunft in Deutschland wieder weiter nach vorne zu bringen, denn sonst werden in Deutschland noch weitere Menschen ähnliche Schicksale erleiden, wie Gustl Mollath und ich, wobei diese beiden Fälle auch heute bereits bei weitem keine Ausnahmen darstellen.

    Wenn ich am 13./14.11.2012 Deutschland nicht verlassen hätte, hätten mich die NRW-Justizbehörden in ähnlicher Art und Weise „psychiatrisiert“, wie man es mit Gustl Mollath praktiziert hatte. Das dubiose „Drohmail“, was man im Vorfeld der Zwangsräumung „lanciert“ hatte, hätte dabei wohl den NRW-Justizbehörden als „willkommendes Motiv“ gedient, mich für immer in der Psychiatrie wegzuschliessen.

    Das war wohl die Strategie der NRW-Justizbehörden, die aber durch meine Flucht ins Ausland ersteinmal geplatzt ist. Etwas Glück und die arrogante Dummheit der Polizisten-vor-Ort haben mir am 13.11.2012 die Flucht ermöglicht.

    Die Parallelen zum Fall Gustl Mollath dürfte jeder erkennen, der auch den Fall Mollath seit Wochen und Monaten verfolgt, nur mit dem Unterschied, dass mich der Fall Mollath vor einer psychiatrischen Inhaftierung bewahrt hatte, wofür ich auch Gustl Mollath sehr dankbar bin und es ihm auch telefonisch mitgeteilt habe.

    Das bringt im leider nicht seine persönliche Freiheit wieder, aber ihm womöglich doch Hoffnung macht, daß sein Fall mehr und mehr Menschen mit Kritik und auch mit innerlicher Wut zur Kenntnis nehmen.

    Ich hoffe, Sie kennen die bekannte Szene aus dem Film Network, dann wissen Sie, was ich mit „innerlicher Wut“ meine und was ich bei meinem obigen Ausführungen versucht habe, zu erklären, was ich von vielen Unterstützern in der Vergangenheit häufig leider etwas vermisst habe.

    Ich werde in Zukunft meine solar- klimakritischen und justizkritischen Informationen womöglich wieder bereitstellen, aber ich werde die Plattform und die Art und Weise der Bereitstellung zwangsläufig verändern müssen. Bis dahin bitte ich um Geduld.

    Es kann ein paar Wochen und gar Monate dauern.

    Ich weiss aus zahlreichen Danksagungen, dass ich viele Menschen mit meinen langjährigen solarkritischen Recherchen vor einer falschen Kaufentscheidung bewahrt habe. Das motiviert mich, meine solarkritischen Recherchen auch in Zukunft wieder bereitzustellen.

    Mit solarkritischen Grüßen von
    Rainer Hoffmann
    http://www.solarkritik.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s