Neue Medizin: Hepatitis ist ein Heilungsgeschehen

zweiphasigkeit-gnm-details

Hepatitis (Leberkrebs; Leberzirrhose) nach den Erkenntnissen der Neuen Medizin

Mikroben sind grundsätzlich keine „Erreger“ bzw. „Verursacher“ von Krankheiten. Mikroben wie Pilze, Bakterien usw. sind im Körper eines Menschen sozusagen Reinigungs- und Reparaturkolonnen, die nach „Krankheiten“ den Körper wieder in den alten „gesunden“ Zustand versetzen. Eine Hepatitis ist keine Krankheit, sondern immer ein Heilungsgeschehen.

Wenn ein Mensch einen biologischen Konfliktschock bekommt und der Konfliktinhalt dabei ist, daß bei diesem Menschen eine Reviergrenze in irgendeiner Weise verletzt worden ist, dann bekommt dieser Mensch Geschwüre der Gallengänge (intrahepatisch/extrahepatisch = innerhalb der Leber/außerhalb der Leber) und/oder der Gallenblase.

Wenn er nun etwas macht, wodurch seine vorher verletzten Reviergrenzen wieder gesichert sind, dann erfolgt nach dieser Konfliktlösung die Reparatur des Gewebes an den Gallengängen und/oder der Gallenblase. Durch die intracanaliculäre Schleimhautschwellung zwecks Heilung der Ulcera kommt es zu einer passageren Gallengangsverstopfung (Icterus) und zum Aufstau der Galle. Entweder in der überwiegenden Anzahl der intra- oder extrahepatischen Gallengänge (ikterische Hepatitis) oder nur in einem kleineren Teil (anikterische Hepatitis).

Dieser Heilungsvorgang geschieht immer nach einer Konfliktlösung eines Revierärgerkonflikts mit verletzten Reviergrenzen. Das alles hat mit einer „Hepatitis-Virus-Infektion“ gar nichts zu tun. Eine Impfung gegen Hepatitis-Viren ist also Unsinn. Nach einer abgelaufenen Hepatitis sind die Plattenepithelien (verhorntes Plattenepithel) und die bindegewebigen Stenosen der intrahepatischen Gallengänge die eine der Art der Leberzirrhose.

Gleichzeitig zur Reparatur am Gewebe findet allerdings auch die „Reparatur“ des zugehörigen Gehirn-Relais statt. Dabei gibt es rechts an der Schläfe im Großhirn ein Ödem mit Wasser und Glia (Hirnbindegewebe). Gefährlich sind bei der Hepatitis nicht die erhöhten Leberwerte (besonders Gamma-GT, alkalische Phosphatase und eventuell Billrubin beim ikterischen Verlauf), sondern gefährlich ist die epileptoide Krise, die dann eintritt, wenn die Leberwerte gerade wieder abzufallen beginnen. […]

Weiter lesen: http://www.infodijo.info/neuemedizin/text/hepatitistext.htm

Zum besseren Verständnis sei dazu gesagt, daß es egal ist, ob ein Organ durch Gift (Drogen, Alkohol, atomare Strahlung,…) geschädigt wird oder durch einen Tumor, der psychische Ursachen hat: Beim Wiederaufbau des Organs treten die gleichen Symptome auf. So kann die Leber durch Alkohol oder durch einen Tumor geschädigt worden sein – wenn sie wieder aufgebaut wird, tritt in beiden Fällen Hepatitis auf. –> http://www.wahrheitssuche.org/hepatitis.html

Nachtrag 13. Mai 2013 – aus der WISSENSCHAFFTPLUS-Ausgabe 3/2013, Seite 17-18 (Auszug) – Dr. rer. nat. Stefan Lanka:

Die westliche Hochschulmedizin geht bei gewissen Symptomen, manchmal nur bei Verdachtsmomenten  und/oder erhöhten Leberwerten davon aus, dass ein Virus Leberzellen zerstören würde. (…)

Die westlich-schulmedizinische Behauptung krankmachender Viren ist auch dadruch widerlegt, dass seit der Erfindung des Elektronenmikroskops 1934 keines der behaupteten Viren gesehen, isoliert und in seiner Existenz bewiesen wurde. Bei den veröffentlichten Fotos, die krankmachende Viren darstellen sollen, denen immer die Quellen-Angabe einer überprüfbaren wissenschaftlichen Publikation fehlt, handelt es sich um ganz normale Körperstrukturen, z.B. einen Querschnitt durch den Bürstensaum des Darms. Oft handelt es sich bei den Bildern, die in der Öffentlichkeit als Viren ausgegeben werden, um künstlich hergestellte Seifenblöschen (Mizellen), denen bei der Herstellung ein bisschen Eiweiß und Fett beigegeben wurden.

Die gesamte Infektionstheorie, auch in Bezug auf Bakterien und Einzeller (z.B. Toxoplasmose und Malaria), ist dadurch widerlegt, dass bei den Tierversuchen, die die Übertragbarkeit und Verursachung von Krankheiten beweisen sollen, niemals Kontrollversuche veröffentlicht wurden. Kontrollversuche sind in allen Bestimmungen zur Durchführung und Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten zwingend vorgeschrieben. Sie sollen verhindern, dass die Art und Weise der Experimente für die beobachteten Effekte verantwortlich ist.

Den Versuchstieren werden Flüssigkeiten, die als infiziert behauptet werden, in Gehirn, Organe, Blut oder Körperhöhlen gespritzt und das Leiden und Sterben als Beweis für die Infektions-Behauptungen ausgegeben. Die Kontrollexperimente wurden und werden deswegen nicht veröffentlicht, da sie zeigen, dass das Einbringen genau derselben Flüssigkeit, nur in sterilisierter Form, genau denselben Effekt verursacht.

Steigen also die Leberwerte, hat das eine ganz reale Ursache, z.B. Vergiftung durch Alkohol, Drogen, Verletzungen oder den Übertritt der Galle ins Blut, die sogar die Augen gelb färben kann. Der Organismus „rostet“ sozusagen innerlich durch die Wirkung der Gifte, die im Falle der Galle, durch ein Zu-Schwellen des Leber-Gallen-Gangst in der Heilungskrise eines entsprechenden Programms, ungewollt in den Körper gelangen.

Für das „Entrosten“ des Körpers setzt der Körper die entsprechenden Enzyme ein. Haben diese Werte eimal eine gewisse Höhe erreicht, kann die Situation lebensgefährlich werden. Beim Sinken der Werte kann der Mensch im Unterzucker sterben, weil plötzlich viele Körperfunktionen wieder starten und dabei die gesamte vorhandene Energie verbrauchen. Also muss man darauf achten, dass in so einer Situation niemand ins Zuckerloch fällt.

In der Neuen Medizin ist man früher auch davon ausgegangen, dass der Tod Bestandteil dieses Programms ist, wenn der zugrunde liegende und auslösende biologische Konflikt zu lange und zu intensiv aktiv war. Mit diesem Wissen um die Energieformen und den gegebenen Möglichkeiten haben nachweislich einige Menschen ihre Hepatitis-Heilungskrise überlebt, an der sie früher gestorben wären.

Weitere Infos:

http://www.neue-medizin.de/html/leber-ca.html

https://detlefnolde.wordpress.com/2009/11/15/neue-heilkundliche-erkenntnisse/

Advertisements

2 Gedanken zu “Neue Medizin: Hepatitis ist ein Heilungsgeschehen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s