Die Matrix Satans: Reinkarnation und wie Verführung funktioniert – New Age, NWO und Antichristentum

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Matrix Satans: Reinkarnation und wie Verführung funktioniert – New Age, NWO und Antichristentum

  1. Kommentare unter dem Video vom Macher (Kommentator888) selbst – eine Auswahl:

    Der Zusammenhang wird in Römer 1,24 mit dem ersten Wort angezeigt: „Darum . . .“ Vorher wird der Götzendienst gezeigt und nach diesem „Darum“ die Homosexualisierung der Gesellschaft. Der sachliche Zusammenhang ist dabei wie folgt: Der erwähnte Götzendienst ersetzt GOTT durch Lebewesen aus der Schöpfung GOTTES (verwesliche Tiere, Menschen), die dann wiederum in Form von Bildern und Statuen angebetet werden. Durch diese Götzendienst wird im Kern der SCHÖPFER verworfen. Das ist der erste Schritt. Da nun laut diesem Götzendienst letztlich die ganze Schöpfung „Gott“ sei, Menschen ebenso wie Tiere, ist der nächste Schritt die Vereinigung mit der Schöpfung, da diese ja dann als eine Vereinigung mit Gott verstanden wird. Die Folge davon ist dann eine ungehemmte sexuelle Vereinigung mit der Schöpfung nach Lust und Laune, wozu dann eben zuerst die sexuelle Vereinigung mit allen Menschen gehört, also auch mit gleichgeschlechtlichen (= Homosexualität) als auch mit Tieren (sog. Sodomie) oder sonstigen Gegenständen (= sexueller Fetischismus). So ist dann schließlich aus der Verwerfung des Schöpfers durch die Homosexualität und den Verkehr mit Tieren eine Auflehnung gegen den Schöpfer geworden, die sich heute z. B. in der Ideologie des Genderismus widerspiegelt, wonach jeder Mensch selbst sein Geschlecht bestimmen könne, ungeachtet des biologischen Geschlechtes. Götzendienst führt also auch dazu, daß der Mensch ein schöpfungsgemäßes Verhalten im Sexualbereich verläßt. Am Ende führt Götzendienst auch immer zum Massenmord (siehe die Kinderopfer der Kanaaniter, die Menschenopfer der Atzteken, Majas, die Abtreibungen in der modernen Gesellschaft, usw.).

    +

    Es ist ein weibliches Kennzeichen, sich von Gefühlen leiten zu lassen. Dafür sind aber Gefühle eigentlich nicht da. Gefühle können nur als Begleiterscheinung etwas anzeigen, auf etwas hinweisen, im Prinzip so wie eine rote oder grüne Lampe in einem Kfz, je nachdem, worum es geht (OK- oder Gefahrsignal). Aber steuern sollten Lämpchen das Auto nicht. Im biblischen Glauben geht es eben primär nicht um uns selber (das ist völlig im Menschenrechtsglauben gegeben), sondern um GOTT, d. h. um die richtige Ausrichtung auf GOTT, und zwar anhand SEINER SELBSToffenbarung, nicht anhand unserer beliebigen Vorstellungen von IHM oder was wir so nennen möchten. Im Koran hingegen geht es um die Ausrichtung auf Allah, dessen Werte, Gerechtigkeit und Normen/Gebote vielfach im Gegensatz zu denen der Bibel stehen. Was die Bibel gut nennt, nennt der Koran böse und umgekehrt. Und hier kommt nun der Verstand als wichtige Hilfe zur Erkenntnis der Wahrheit ins Spiel: Wenn sich zwei Aussagen widersprechen, kann maximal nur eine von beiden richtig sein (egal wie man sich dabei fühlt). Deshalb gilt es, systematisch herauszufinden, ob die eine oder die andere oder beide Aussagen falsch sind bzw. ob eine der beiden richtig ist. Beispiel: Die Bibel bezeugt als historisches Ereignis den Kreuzestod von JESUS CHRISTUS. Der Koran leugnet den Kreuzestod von JESUS CHRISTUS als historisches Ereignis. Entweder JESUS CHRISTUS ist am Kreuz gestorben oder nicht. Beides kann nicht richtig sein. Entweder lügt die Bibel oder der Koran. Niemand kann beides gleichzeitig glauben. Und weil sich Christen und Moslems darüber einig sind, daß letztlich der Teufel die Urquelle aller Lügen ist, muß nach beider Ansicht eines der beiden Bücher vom Teufel inspiriert sein, der fälschlicherweise für GOTT gehalten wird. Und schon wird die Sache explosiv. Während Christen mit diesem Vorwurf, die Bibel sei vom Teufel zumindest verfälscht, problemlos, ruhig und sachlich umgehen können, kann ein Moslem schnell das Messer ziehen, wenn der Koran als ein Buch des Teufels bezeichnet wird. Jedenfalls ist eine sachliche Diskussion über das Thema nicht möglich. Dieselbe Untersuchung kann man nun mit jeder anderen beliebigen Weltanschauung anstellen. Man vergleicth einfach immer die konkreten Aussagen irgendeiner Weltanschauung mit der Bibel, ermittle die Widersprüche und untersuche dann, wer von beiden lügt. Auf diese Weise kann man systematisch die Wahrheit herausfinden. Wann wirst du damit beginnen?

    +

    Für jede Information, die existiert, ist immer ein Geist als Quelle nötig. Und weil es letztlich nur zwei Quellen für Information gibt, nämlich GOTT und den Teufel, ist es unsere Aufgabe, jede Information auf ihre ursprüngliche Quelle zurückzuführen. Der Reinkarnationsgedanke widerspricht klar der Bibel (Hb. 9,27) und entspricht der Stimme Satans. Nimm es zur Kenntnis und hüte dich oder trage die Folgen. Du entscheidest! „Überheblich“ ist es keineswegs, dem Wort GOTTES zu vertrauen, sondern überheblich ist es, sich einfach über GOTT und SEIN Wort hinwegzusetzen, denn ein solcher meint doch, alles besser zu wissen als GOTT. Bedenke auch noch einmal was in obigem Vid gezeigt wurde: Die Auflösung jeglichen Karmas erfordert es auch, keine guten Werke zu tun. Wer jedoch Gutes zu tun weiß und tut es nicht, dem ist es Sünde, was ja in der Esoteriksprache wiederum ein schlechtes Karma bedeutet. Es ist also überhaupt nicht möglich, kein Werk zu tun, weil auch die Unterlassung guter Werke ein böses Werk ist.

    +

    Wenn du mal das AT liest, kannst du in 2.Mose sehen, daß GOTT SEIN Volk aus der Knechtschaft in Ägypten befreit hat. Als dann Israel im verheißenen Land war, gab es zunächst 300 Jahre lang keinen König, dem entsprechend keine Steuern, keine Abgaben außer 10% für die Priester, sonst nichts. Das Landesgesetz war das Gesetz GOTTES und solange sich das Volk GOTTES daran hielt, lebten sie in maximaler Freiheit, denn diese ist in einer Gesellschaft nur aufrecht zu erhalten, wenn alles Böse konsequent unterbunden wird, da eben alles Böse auch immer die Freiheit vernichtet. Wie also kommst du auf die Idee, daß der GOTT der Bibel ebenso wie der Teufel die Menschen nur versklave? Welche Sklaven hat JESUS CHRISTUS gehalten und was hat ER sie arbeiten lassen? Vielleicht liest du mal das NT! Also: Erst Bibel lesen, dann darüber reden.

    +

    Jedenfalls vertrittst du Freimaurerlehre, wonach eben der Glaube an die Bibel demontiert wird und insbesondere JESUS CHRISTUS als der SOHN GOTTES und rechtmäßiger Herrscher über das ganze Universum verleugnet wird (vgl. Mt. 28,18). Die Freimaurerlehre ist nunmal teuflisches Gedankengut gemäß Joh. 8,44, ob du das wahr haben willst oder nicht. Davon zeugen auch reichlich ihre vielen Revolutionen und ihre Machtausübung z. B. mittels der USA: Blutvergießen ohne Ende! Wenn nun sogar schon „fairbrother“ dein Familienname ist, dann zeugt das davon, daß du wohl einer alteingesessenen Freimaurerfamilie entstammst. Bist du auch Jude?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s